Navigation Menu+

Nebenwirkungen

Reductil hat eine Reihe von Nebenwirkungen. Kunden sollten sich darüber informieren, damit sie medizinische Hilfe, wenn nötig, in Anspruch nehmen.. Dieses Medikament kann den Appetit reduzieren und Angstattacken auslösen. Bei älteren Männern können Sehprobleme auftreten, speziell bei denen, die über 50 sind können verschwommene Sicht bis zur Blindheit auftreten. Manche Männer haben allergische Reaktionen auf dieses Medikament, die zu schweren Entzündungen und Anschwellen führen kann. Sogar Atemprobleme können, durch die Akkumulation von Histamin um die Zunge, Nase und Gesicht auftreten.

Die meisten Männer erfahren nur leichte Nebenwirkungen wie Kopfweh, Erbrechen, Schnupfen und Rückenschmerzen. Männer die Rauchen und unter Diabetes leiden, haben ein höheres Risiko Herzprobleme durch dieses Medikament zu bekommen. Jedesmal wenn Sie eine verlängerte Erektion haben, suchen Sie bitte medizinische Hilfe, da es zu nicht heilbaren Schäden führen kann.

Rückenschmerzen als Reductil Nebenwirkung.

Rückenschmerzen ist eine der möglichen Nebenwirkungen von Reductil.

Dieses Medikament kann auch zu Muskelschmerzen im Trizep und Bizep, durch die Muskelstimulation, führen. Kunden leiden unter Übelkeit, wenn sie das Medikament auf nüchternen Magen einnehmen und man sollte sicherstellen, dass man fettarme Nahrung zu sich nimmt, da fetthaltige Nahrungsmittel die Aufnahme des Medikaments verlangsamen kann und somit die Zeit, eine Erektion zu bekommen, verlängert wird.

Für Männer die unter Bluthochdruck leiden, kann dieses Medikament die Kondition verschlimmern oder sogar neue Probleme mit sich bringen. Reductil kann auch Verdauungsstörungen sowie Übelkeit hervorrufen. Es können auch Schwindel auftreten und in manchen Fällen kann es zur Ohnmacht, welche durch Verlust der Koordination und Bewusstsein führen. Bei manchen Männern ist sogar ein Hörverlust aufgetreten, welcher sofort bei einem Arzt berichtet werden sollte.